Deutsch
English
Română
Русский

inter arta e.V.  

Home
Spenden
Mitgliedschaft
Contact/Organisation
Presse / Medien
Links
Gästebuch-Guestbook

News-Ştiri-Новости
Aktuelles
Projekte
Partnerländer
Künstler - Artists

Besucherzähler  

 

 

Nachrichten - News - Ştiri - Новости 2004

Archive:  2008   2007   2006   2005  

 Dezember 2004

  • Chişinău, 16. Dezember
         Am 14. und 16. Dezember gab der in jetzt in den USA lebende weltbekannte Pianist Alexander Paley zwei Konzerte. Die Kritiker würdigten die Tournee des 1956 in Chisinau geborenen Musikers als besonderes Ereignis im Kulturleben Moldawiens. Alexander Paley arbeitete nach dem Abschluß seines Studiums an der Moskauer Musikhochschule von 1981 bis 1988 an der Musikhochschule "Gavriil Musicescu" und der Philharmonie Chisinau.
  • Lublin (Polen), 17 Dezember
         Das bekannte Folk-Jazz Ensemble "Trigon" nahm am 14. Musikfestival in Lublin, Polen teil. Hier trafen sich Jazzgruppen aus 11 Ländern.
  • Chişinău, 31. Dezember
         Das letzte Konzert des Jahres 2004 wurde im Orgelsaal vom Nationalen Kammerorchester unter der Leitung von Crispin Ward (Großbritanien) präsentiert. Am Konzert nahmen auch das Präsidialorchester, die Sängerinnen Maria Bieschu und Maria Tzonina, die Organistin Ana Strezeva, der Panflötist Stefan Negura und der Akkordeonist Vitalie Advachov teil.

 November 2004

  • Berlin, 19. November
          Bardo Henning & EXperimenti Berlin Orchester "Intercontinental Walk" (Premiere)
    Mit dem "Intercontinental Walk" am 22. November im Berliner "Tränenpalast" wird eine musikalische Begegnung der besonderen Art verwirklicht. Bardo Henning präsentiert das EXperimenti Berlin Orchester in neuer Besetzung, unter den Musikern aus den USA, Kanada, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Türkei, Georgien und Indien befindet sich auch Anatol Ştefăneţ, Leiter der moldauischen Folk-Jazz Gruppe "Trigon". Henning verzichtet auf eine traditionelle Jazz-Rhythmus-Gruppe mit Bass und Schlagzeug. Stattdessen hat er vier Percussionisten und einen Beat-Box-Sänger eingeladen. Insgesamt besteht das Ensemble aus 15 Musikern – allesamt Solisten mit internationalem Niveau. Lebendige, druckvolle, jazzverwandte Weltmusik ist das Ergebnis des imaginären Ganges über die Kontinente, auf den sich Bardo Henning begab. Henning nimmt das Publikum mit auf eine Reise um die Welt und führt es von ländlicher Schäfermusik zu großstädtischen Klängen
           With the "Intercontinental Walk" in the Berlin "Tränenpalast" a musical meeting of special nature will be realized. Bardo Henning presents the "EXperimenti Berlin Orchestra" in new instrumentation, under the musicians from USA, Canada, Brasil, Germany, France, Greece, Turkey, Georgia and  India  resides also Anatol Ştefăneţ, leader of the moldovan Folk-Jazz Group "Trigon". Vivid, jazz-alike worldmusic is the result of a virtual walk through the continents on wich Bardo has been. He takes the audience on a trip around the world, from shepardsmusik to metropolitan sounds.
          Conducătorul ansamblului moldovenesc de jazz “Trigon” Anatol Ştefăneţ va evolua în cadrul unui concert extraordinar, care va avea loc la 23 noiembrie la Berlin, la iniţiativa primăriei capitalei germane. Interpretul moldovean va evolua în componenţa Orchestrei internaţionale experimentale din Berlin sub conducerea compozitorului Bardo Henning. În componenţa acestui colectiv neobişnuit vor evolua interpreţi din SUA, Canada, Brazilia, Germania, Franţa,  Grecia, Turcia, Georgia şi India.
      

  • Chişinău, 11. November, (INTERLIC) 
          Das Volksmusikensemble "Fluieraş" ist von einer Tournee aus China zurückgekehrt. In der Autonomen Prowinz Guanxi haben die moldawischen Künstler am 5. Internationalen Folklore Festival teilgenomen.
           The Folkdance-Ensemlble "Fluieraş" returns from a tournee to China. In the autonomic province Guanxi the moldovan artists take part at the 5th international Folklore Festival.
          Ansamblul de Cîntece şi Dansuri Populare “Fluieraş” a revenit dintr-un turneu prin China, unde a participat la cea de-a V-a ediţie a Festivalului Folcloric Internaţional. După cum i-au comunicat agenţiei INTERLIC la serviciul de presă al Ministerului Culturii, colectivul condus de maestrul Serghei Ciuhrii, Artist al Poporului, a evoluat în oraşul Nanning din provincia autonomă Guanxi (Republica Populară Chineză).

     

  •  Chişinău, 5. November (INFOTAG).
           Zarui Vardanian Mezzo-Sopran und Solosängerin der Staatsoper der Rep. Moldau in Chisinau erhält ein 2-Jahres Stipendium in Höhe von 200 € mtl. des Vereins Central & Eastern European Musiktheater in Wien, einer Initiative der Republik Österreich und der Kulturstiftung Deutsche Bank.
         Zarui Vardanian Mezzo-Soprano und Solosinger of the national Opera of Moldova is given a 2-Year scholarship of monthly 200 € from the austrian associatian Central & Eastern European Musiktheater Vienna, an initiative of the Republic of Austria and the Culture Foundatian of Deutsche Bank.
          Solista Operei Naţionale Zarui Vardanian a devenit beneficiara a bursei internaţionale lunare de 200 euro. Această bursă a fost acordată mezzo-sopranei moldovene de către Organizaţia austriacă internaţională “Central & Eastern European Musiktheater” în baza unui concurs, la care au participat 15 pretendenţi.

  • Chişinău, 5. november (INFOTAG).
          Central & Eastern European Musiktheater in Wien unterstützt im Mozartjahr mit 82.000 Euro die Neuinszenierung von Mozarts "Don Giovanni" an der Staatsoper Chisinau, Rep. Moldau. Premiere soll beim 14. Festival "Maria Biesu lädt ein" im September 2005 sein. Kristina Wuss, prominente Österreichische Produzentin übernimmt die Inszenierung. Der Verein CEE-Musiktheater  unterstützt das Opernhaus Chisinau weiterhin mit 15.000 Euro für neues Beleuchtungs-Equipment und Computer.

 Oktober 2004

  • Chişinău - Am 24. Oktober fand in der Philharmonie Chişinău ein Konzert des Kammerorchesters "Orchestra Nationala de camera a Republicii Moldova" unter der Leitung von Mihail Secikin statt. Zusammen mit den Solisten der Moldauischen Staatsoper Maria Tonina (Sopran), Zarui Vardanean (Mezzosopran) und Eduard Babii (Bariton) wurden Arien und Duette aus Oper und Operette sowie russische Romanzen  dargeboten.
          Duminica, 24 octombrie,  în Sala Mare a Filarmonicii Naţionale din Chişinău a avut loc un recital de muzică rusă, in care a participat Orchestra de Cameră, dirijor Mihail Secichin. În faţa amatorilor de muzică clasică au evoluat soliştii Operei Naţionale Maria Ţonina (soparno), Zarui Vardanean (mezzo-soprano) şi Eduard Babii (bariton). Ei au interpretat arii şi duete din opere şi operete renumite, precum şi romanţe ruse vechi.

 September 2004

  • Maria Biesu lädt ein * Maria Biesu invites * Va Invita Maria Biesu
          Maria Biesu, weltbekannte Primadonna der Staatsoper Moldau lud für das 13. internationale Oper- und Ballett-Festival in Chisinau, Republik Moldau ein. Opernsänger/-innnen aus 11 Nationen folgten ihrer Einladung und nahmen an diesem Highlight der moldauischen Klassik teil. Die Eröffnung des Festivals mit der Oper "Adriana Lecouvreur” von F.Cilea (mit Maria Biesu im Hauptpart in italienisch) endete mit standing ovations. In Bizet’s "Carmen" glänzte Irina Mishura (USA), die bereits Erfolge an der Metropolitan Opera New York und der Mailänder Scala erzielte. In Rossinis "Barbier von Sevilla" trat Andrei Grigoriev, Solosänger des Moskauer Bolshoi Theaters auf. Toyami Kohama, Japanische Opernsängerin, beeindruckte das Publikum mit ihrer aussergewöhnlichen Ausdrucksweise und ihrer hinreißenden Erscheinung in Puccini’s Tosca zusammen mit dem Italiener Raffaelle Vitagliano. In der Sparte Ballett beeindruckten Artem Datsishin und Anna Dorosh aus der Ukraine u.a. in Tschaikovsky's "Schwanensee".

           Maria Biesu, the world-famous prima donna of the Moldovan National Opera invited for 13th international opera and ballet festival in Chisinau, Republic Moldova. Opera singers from 11 countries of the world  participated at this highlight of the moldovan classical music scene. 
    Der ganze Artikel in Englisch * The whole Article here:

     

  • Zweite Delphische Spiele der GUS in der Republik Moldau
            Die 2. Delphische Spiele der GUS-Staaten haben am Samstag, 25. Sept. in Chisinau begonnen. Dieses Ereignis versammelt mehr als 800 junge Künstler aus den 10 GUS-Staaten, aber auch aus Bulgarien, Griechenland, Japan, Litauen und Estland. Das Programm beinhaltet Wettbewerbe in 19 Disziplinen - Tanz, Gesang, Artistik, Photografie, Graffiti, Web-Design, Disk-Jockey, Populärer Handwerkskunst sowie verschiedener Musikinstrumente. Die UNESCO stiftete 20.000 US$ für die Spiele.
    Die Delphischen Spiele wurden bereits im Altertum in Delphi veranstaltet und lebten dort auch von 1927 - 1936 wieder auf. Die Delphischen Spiele der Neuzeit bringen die Völker und Kulturen dieser Welt zusammen, um sich im gegenseitigen und schöpferischen Wettstreit zu messen. Was Olympia für den Sport, ist Delphi für die Künste. Die Spiele sollen zur Verständigung der Menschen und zur Versöhnung der Kulturen beitragen. Im Jahr 2000 fanden in Moskau die 1. Internationalen Delphischen Spiele der Neuzeit statt. Künstler Moldaus erreichten dort vorderste Plätze (u.a. Goldmedaille für Ilian Garnet, Violine), und wiederholten diesen Erfolg bei den 1. GUS - Delphischen Sielen in Bryansk (Russland) 2002 (u.a. Goldmedaille für Maria Sumareva, Piano). Die Planungen sehen die nächsten Internationlan Delphischen Spiele 2005 in Kuching, Malaysia vor. Weitere Informationen zu den Delphischen Spiele unter www.delphic.org
    (Quelle: INFOTAG)

    2nd CIS Delphian Games in Moldova
          The 2nd CIS Delphian Games have started in Chisinau on Saturday, September 25. This event has gathered over 800 young competitors from 10 CIS Member States as well as from Bulgaria, Greece, Japan, Lithuania and Estonia. Its program includes contests in 19 denominations - dancing, singing, circus art, photography, graffiti, web-design, DJ, popular craftsmanship, playing classical and folk music instruments. UNESCO has provided US$20.000 for the Games.
     Delphian Games used to be held in the ancient Greek town of Delphi. In 1927, the old good tradition was restored, but only till 1936. In December 2000, in Moscow took place the 1st International Delphian Games of the modern time, and Moldova won the second place at them, and then repeated its success at the 1st CIS Games held in Bryansk (Russia) in 2002. The 3rd CIS Games will take place in Ukraine in 2005, while the 2nd International Delphic Games are planed in 2005 in Kuching, Malaysia.
    (Source: INFOTAG)

 Juli 2004

  • Deutsche Botschaft in der Rep. Moldau veranstaltet Klassik-Konzert
          Die Deutsche Botschaft lädt die Bevölkerung Chisinaus zu einem Klassik-Konzert unter dem Thema "Fluss-Reisen" im "Grünen Theater" ein. Die Erste Botschafts-Sekretärin, Regina Lochner, sagte auf einer Pressekonferenz, dass dieses das dritte Konzert dieser Art in Moldau sein wird. Die vorangegangenen Konzerte standen unter dem Thema "Ferien - Musik" und "Musik-Tour durch Europa".
    "Jedes Jahr zieht dieses Programm mehr Publikum an, das motiviert uns sehr stark. Wie in den Jahren zuvor wird das Konzert im Freiluft-Theater bei freiem Eintritt stattfinden" sagte Regina Lochner. Das diesjährige Programm wird bekannte, aber auch weniger bekannte klassische Melodien enthalten, die den Flüssen dieser Welt gewidmet sind. Als Orchester wurde das Nationale Philharmonische Orchester Moldaus gewonnen, Solisten werden sein: Igor Macarenco (Tenor) von der Staatsoper Chisinau, Regina Lochner (Mezzo-Sopran), Vitaly Advakhov (Akkordeon) und der Chor "Doina".
    (Quelle: INFOTAG)

    German Embassy in Moldova Organizes Classical Concert in Chisinau
          The German embassy is going to treat the Chisinau audience to a classical music program called "The River Travels" held at the Chisinau Green Theatre. Speaking Monday at a news conference, first secretary of the German Embassy Regina Lochner (mezzo-soprano) said the concert of this kind is held in Moldova for the third time; the first two were called Music Holidays and The Music Tour of Europe.
    "Each year the program attracts more and more spectators, which gives us a great deal of enthusiasm. As before, the concert will take place in the open air with free admission," said Lochner. This year's program should include the variety of famous and not so famous classical melodies dedicated to the world's rivers performed by the National Philharmonic Orchestra, tenor of Moldova's National Opera Igor Macarenco, mezzo-soprano Regina Lochner, Vitaly Advakhov (accordion), and the Doina Chorus.
    (Source: INFOTAG)

Copyright © 2004 inter arta e.V. 
eMail: webmaster@inter-arta.org 
Stand: 05. Februar 2007