Deutsch
English
Română
Русский

inter arta e.V.  

Home
Spenden
Mitgliedschaft
Contact/Organisation
Presse / Medien
Links

News-Ştiri-Новости
Aktuelles
Projekte
Partnerländer
Künstler - Artists

Besucherzähler  

 

 

Nachrichten - News - Ştiri - Новости

 Archive:  2008   2007   2005   2004  

 Dezember 2006

  •  Springe 10. Dezember. -  Tournee des Moldauischen Staatsballetts                Werbe-Flyer Moldauisches Staatsballett
          Eine Spanien-Tournee des Moldauischen Staatsballetts im Dezember und Januar wird ihren Abschluss in Niedersachsen finden. Ab dem 18.Januar 2007 haben wir Auftritte dieses klassischen Ballett-Ensembles von Weltklasse-Format in der Region Hannover organisiert. Das aktuelle Programm des aus ca. 20 Tänzer/innen im Alter von 18 – 25 Jahren bestehenden Ensembles umfasst die schönsten Szenen aus Tschaikowskis Werken „Schwanensee“, „Dornröschen“ und „Der Nussknacker“. Highlight der Aktivitäten des Ensembles in den letzten Jahren waren Auftritte in 5 Großstädten Großbritanniens mit der berühmten, von Star-Choreograf Jurij Grigorovic (Bolshoi-Theater) persönlich einstudierten Version des Nussknackers.
    Termine "The Best of Tschaikowski":

    • Freitag, 19.01.2007 19:00 Springe,  Aula des Schulzentrums Süd / Otto-Hahn-Gymnasium

    • Donnerstag, 18.01.2007 20:00 Walsrode, Stadthalle, Robert-Koch-Str. 1

    • Samstag, 20.01.2007 19:30 Hildesheim, Audimax der Universität, Marienburger Platz 22

    Eintrittskarten sind spätestens ab 27.Dezember bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, für die Termine Walsrode und Hildesheim auch über
    eventim.de   Die EVENTIM-Tickethotline 01805-570 000 (0,14 EUR/Min.)

      Informationen über das Staats - Ballett Moldau

Oktober 2006

  •  Chişinău 21. Okt. -  Konzert des jungen Sergei Konstantinov
         
    Der Stipendiat der Udo-Jürgens-Stiftung und inter arta e.V. aus Chişinău, (Republik Moldau) gab am 21.Okt.2006 um 18:00 ein Solo - Klavierkonzert im Sala cu Orgă (Orgelsaal). Der 15-jährige Gewinner des Gran Prix 2005 beim Internationalen Jugend-Musikfestivals "Hoffnungen, Talente, Meister" in Dobrich/Albena (Bulgarien) wartete in seinem Programm auch mit einigen Überraschungen auf: neben Klassischen Stücken (Chopin, Liszt, Rachmaninow) spielte er auch eine eigene Komposition "Bulgaria" und Improvisationen in Jazz. Mit vielen Blumen bedankte sich das zahlreiche Publikum für seine hervorragende Leistung.  
        The scholarship holder of Udo-Jürgens-Foundation and inter arta from Chişinău (Republic Moldova) invited for 21.Oct.2006 at 18:00 to his Pianoconcert in the Organhall. The 15-years old winner of the Gran Prix 2005 at international youth-musicfestival "Hopes, Talents, Masters" in Dobrich/Albena (Bulgaria) came up with some surprises in his program: beside classical pieces (Chopin, Liszt, Rachmaninow) he played an own composition "Bulgaria" and modern improvisations in Jazz.

 September 2006

  •  Chişinău 8. Sept. -  Maria Biesu lädt ein * Maria Biesu invites * Va Invita Maria Biesu
          Maria Biesu, weltbekannte Primadonna der Staatsoper Moldau, lädt vom 8.-15. September für das 15. internationale Oper- und Ballett-Festiv
    al in Chişinău, Republik Moldau ein. Opernsänger/-innnen aus Bulgarien, Finnland, Rumänien, Russland, Ukraine und Ungarn werden an diesem Highlight der moldauischen Klassik teilnehmen.

          In perioada 8-15 septembrie, la Chişinău se va desfasura cea de-a 15-a editie a Festivalului International al vedetelor de opera si balet "Invita Maria Biesu": Festivalul este organizat de catre Uniunea Muzicienilor, Ministerul Culturii, Teatrul de opera si balet, precum si primadona Operei Nationale, Maria Biesu. Potrivit organizatorilor, la editia din anul curent vor participa cintareti si prieteni ai Mariei Biesu din Bulgaria, Finlanda, Romania, Rusia, Ucraina si Ungaria. De asemenea, vor evolua Mihai Munteanu si Valeriu Cojocaru din Republica Moldova.

  •  Berlin 5. Sept. - Rotes Rathaus

    14:00 - 18:00 Tagung „Republik Moldau – 15 Jahre der Unabhängigkeit"

    Am 27. August 2006 feierte die Republik Moldau das 15. Jubiläum ihrer Unabhängigkeit. Anläßlich dieses Datums fand am 5.Septemper 2006 in Berlin eine Tagung mit dem Fokus "politische, ökonomische und kulturelle Entwicklungen in der Republik Moldau" statt.

    Die Veranstalter, die Deutsche Botschaft der Rep. Moldau in Berlin, die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. und die Südosteuropa-Gesellschaft, hatten Politiker und Experten gebeten, die bis jetzt erzielten Ergebnisse sowie die zukünftigen Perspektiven des Landes vorzustellen. Dabei wurden insbesondere Aspekte der Außenpolitik, der europäischen Integration, des Transnistrienkonfliktes, der aktuellen Wirtschaftsentwicklung und der moldauisch-deutschen (Kultur-)Beziehungen seit 1991 diskutiert.

    Key Notes: Europäische Nachbarschaftspolitik und europäische Integration
    Gernot Erler - Staatsminister im Auswärtigen Amt
    Andrei Stratan - stellv. Ministerpräsident, Minister für auswärtige Angelegenheiten und Europäische Integration der Republik Moldau

    Panel I: Außen- und Innenpolitik der Republik Moldau: Herausforderungen und Perspektiven
    Außenpolitik - Dr. Anneli Ute Gabany, Stiftung Wissenschaft und Politik
    Transnistrienkonflikt - Prof. Dr. Stefan Troebst, Universität Leipzig
    Wirtschaftliche Entwicklung - Oliver Wieck, Ostausschusss der Deutschen Wirtschaft

    Panel II: 15 Jahre der Unabhängigkeit
    Repräsentation und Symbolisierung in der Rep. Moldau nach 1991 - Dr. Vasile Dumbrava, Moldova Institut Leipzig
    Moldau und Deutschland: kulturelle Aspekte im Spiegel von Vergangenheit und Gegenwart - Dr. Aurerlia Danila, Vorsitzender Theaterverband Moldova
    Kulturaustausch zwischen der Rep. Moldau und der Bunderepublik Deutschland als Beitrag für die Integration in die europäische Familie - Konstantin Pawljuk, Kulturverein Moldova
    Die Rep. Moldau und ihre Geschichte oder die Gegenwart der Vergangenheit - Dr. Wim van Meurs, Universität Nijmegen (NL)

    Konferenzsprache: Deutsch und Englisch ohne Übersetzung

    18.00 - 21.30 Uhr Empfang mit Kulturprogramm auf Einladung der Botschaft Moldau.

 Juni 2006

  •  Chişinău 25. Juni
        Am 25 Juni findet auf der Bühne des Parks "Valea Morilor" in Chişinău zum 5. Mal das von der Deutschen Botschaft organisierte Open-Air Konzert mit klassischer Musik statt. Das diesjährige Programm
    „Chişinău Classics” wird vom Nationalen Philharmonischen Orchester bestritten. Mitwirkende sind: Marcel Rosca (Bass, Opernhaus Essen), Regina Lochner (Mezzo-Sopran, Dt. Botschaft), Andrei Otean sowie der Chor "Credo".
        Un alt eveniment cultural oferit de Ambasada Germaniei va avea loc pe 25 iunie, ora 19.30, pe scena „Teatrului de Vară” din Parcul Valea Morilor. Concertul de Vară „Chişinău Classics” a devenit o tradiţie, desfăşurându-se al cincilea an consecutiv. De data aceasta vor evolua Orchestra FN, corul „Credo” şi soliştii Marcel Roşca, Andrei Otean şi Regina Lochner. Intrarea la acest concert, de asemenea, va fi liberă.

  •     Chişinău, 9. Juni (TIMPUL)
        Internationales Jazz-Festival "Ethno-Jazz 2006".
    Die Gruppe "Trigon" kündigt das 5. Internationale Jazz Festival ein, das vom 14.-17. September in
    Chişinău stattfinden soll. Teilnehmen werden Musiker und Gruppen aus Deutschland, Surinam, Tschechien, Indien, Russland, Polen, Holland und Portugal.
        Cunoscuta formaţie de jazz
    "Trigon"  anunţă că a V-a ediţie a Festivalului Internaţional „Ethno-Jazz" va avea loc între 14-17 septembrie 2006 la Chişinău. La festival vor participa renumiţi muzicieni din Germania, Surinam, Cehia, India, Rusia, Polonia, Olanda, Portugalia. „Festivalul este un instrument pentru cooperarea internaţională şi un protest faţa de izolarea culturală a Moldovei", susţin organizatorii.

  •  Chişinău 7. Juni (TIMPUL)
        Die Deutsche Botschaft in der Republik Moldau lädt ein zu einem Konzert mit dem Nationalen Philharmonischen Orchester unter der Leitung von
    Patrick Strub. Das Konzert ist Frau Regina Lochner, 1. Sekretär der Deutschen Botschaft, zu ihrem Abschied gewidmet. Es werden Werke von Beethoven, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy dargeboten, Solistin ist Elisabeth Weber.
        Mâine, ora 18.00, Ambasada Germaniei la Chişinău invită toţi melomanii la un concert de muzică simfonică, găzduit de Filarmonica Naţională (FN). La pupitrul dirijoral al Orchestrei FN va evolua cunoscutul maestru Patrick Strub, iar în calitate de solistă - violonista Elisabeth Weber. În concert vor răsuna creaţii de Beethoven, Mozart şi Mendelssohn-Bartholdy. Ambii muzicieni au mai evoluat pe scenele muzicale din R. Moldova, dirijorul german Patrick Strub fiind apreciat, în stagiunea concertistică 2003-2004, drept cel mai bun dirijor al Sălii cu Orgă din Chişinău. Concertul este dedicat doamnei Regina Lochner, Prim- Secretar al Ambasadei care, în această lună, va părăsi Moldova, după cinci ani de activitate în cadrul Ambasadei germane la Chişinău. Intrarea la concert este liberă.

  •  Chişinău 5. Juni (TIMPUL)
      
    Michael Kleitman, in Moldova geborener, in Deutschland lebender Tenor mit australischem Pass gab ein Konzert im National Palast in Chişinău.
    Michael Kleitmann sang an verschiedenen Opernhäusern und gab unzählige Solo-Konzerte. Er unterschrieb einen Managementvertrag bei der Managerlegende Willi Weber (u.a. Michael Schumacher).
    Für sein erstes Crossover-Album "La Perfetta Idea", steuerte die Crème de la Crème der Komponistenriege wie Maurizio Fabrizio (schrieb unzählige Nummer 1 Hits, u.a. für Bocelli, Ramazotti, etc..), Toto Cutugno (italienische Musiklegende) und Shootingstar Adriano Maria Maiello Songs bei. Auf der CD „Gira Con Me Questa Notte (Den Himmel spüren, 2005)“ singt er zusammen mit Deborah Sasson Lieder wie das meisterhaft orchestrierte "Il Canto Dell'' Uomo" oder "E Sará Perchè". Bekannt ist in Deutschland die Hommage an "Schumi" "You Are The Champion"  mit den "Scorpions"
        Sâmbătă, la Palatul Naţional din Chişinău, a avut loc un spectacol extraordinar cu faimosul tenor european Michael Kleitman, cetăţean al Australiei originar din R. Moldova, care actualmente activează în Germania. Acesta a fost primul concert de autor al celebrului cântăreţ de muzică clasică şi uşoară. Anterior, el a evoluat la Chişinău în cadrul mai multor spectacole, printre care seara de creaţie a poetului Grigore Vieru, din toamna trecută, şi ediţia de anul acesta a Festivalului Internaţional „Mărţişor”.
    În cadrul concertului, Michael Kleitman a interpretat mai multe piese semnate de Toto Cutugno, Maurizzio Fabilio Maello şi alţi compozitori italieni, piese înregistrate, în 2004, pe CD-ul său „La perfetta idea” cu Orchestra Simfonică a Hollywood-ului. Una dintre ele - „L’amore e amare L’amore”, pe care protagonistul spectacolului a înregistrat-o în duet cu starul italian Toto Cutugno - de astă dată a interpretat-o împreună cu Ion Suruceanu. Piesa „La verita” a cântat-o în duet cu Natalia Barbu, cu care a colaborat la albumul său muzical, tânăra interpretă beneficiind acum câţiva ani şi de o invitaţie specială în Italia şi Germania din partea lui Michael Kleitman.

 Mai 2006

  •  Athen 20.Mai
        
    Beim Eurovision Song-Contest 2006 in Athen erzielen Arsenium und Natalia Gordienko mit ihrem Song "Loca" den 20. Platz. Die Punkteverteilung (insgesamt 22 Punkte): 12 Punkte von Rumänien, je 3 Punkte von Portugal und Russland, 2 Punkte von Spanien und je 1 Punkt von Israel und der Türkei.
        Arsenium, Natalia Gordienko si Connect-R, care au reprezentat Moldova la Concursul international Eurovision, interpretand piesa „Loca”, s-au clasat pe pozitia a 20-a din 24. Piesa „Loca” a acumulat doar 22 de puncte, dintre care 12 puncte acordate de Romania, cate trei puncte acordate de Portugalia si Rusia, 2 puncte acordate de Spania si cate un punct acordat de Israel si Turcia.

 April 2006

  •  Chişinău / Springe
      
     
    Anatol Stefanet ist in einigen europäischen Städten demnächst im Doppelpack zu erleben: zum einen gemeinsam mit seinem achtköpfigen Folk Orchestra, zum anderen mit seiner Ethno-Jazz - Formation "Trigon". Während das Folk Orchestra feurige moldawische Volkstradition auf höchstem spielerischem Niveau darbietet, steht bei Trigon die Verschmelzung kammermusikalische Sentenzen mit Free Jazz und Ethno im Mittelpunkt.
       The
    "Anatol Stefanet Folk Orchestra" and  "Trigon" - ethno-jazz group from Moldova are touring through Europe in April:

    25 April - Cluj Napoca (Rumänien/Romania)
    26 April - A38 Budapest (Ungarn/Hungary)www.a38.hu
    27 April - Sargfabrik Wien/Vienna (Austria) http://www.sargfabrik.at / http://www.clubticket.at
    30 April - Heilbronn (Germany)
    5 Mai - Laboratorium - Stuttgart (Germany) www.laboratorium-stuttgart.de
    7 Mai - Bucharest (Rumänien/Romania) (Green hours)

 März 2006

  •  Chişinău, 24.März
    Die deutsche Gruppe, die z.Zt. mit einem Großverbraucherzentrum in Chisinau präsent ist, hat heute der Akademie der Wissenschaft der Republik Moldova eine finanzielle Unterstützung von 200.000 € (ca 3.000.000 MDLei) zugesagt. Das Geld ist für den Aufbau eines modernen Computerunterstützten wissenschaftlichen Bibliothekswesens bestimmt. An der Technischen Planung des Projekts ist das Rechenzentrum am Institut für Mathematik federführend beteiligt.
    Der Regionaldirektor Südosteuropa der METRO, Herr Emilian Abadjiev, unterstrich die Wichtigkeit der Unterstützung Moldovas im Wissenschaftsbereich. Die Metro-Gruppe plant einen 2. C&C-Großmarkt in Chisinau an der Straße zum Airport und denkt über einen 3. Markt in Balti nach. Die Metro kalkuliert ein Investitionsvolumen von 15-16 Mill. € für jeden C&C Markt. An der Schenkungzeremonie nahm auch der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Moldova, S.E. Herr Wolfgang Lerke, teil. Die Modernisierung der Bibliothek wird auch von der Amerikanischen Stiftung für Forschung und Entwiklung SRDF mit ebenfals 3.000.000 MDLei und von der Stiftung SOROS in Moldova mit 50.000 US-$ unterstützt. Die Administration der Rep. Moldova ist bei der Finanzierung des Vorhabens mit 6.000.000 MDLei dabei. Bei einem Finanzierungsvolumen von 1.000.000 € fehlen jetzt noch etwa 200.000 € um das Projekt zum Erfolg werden zu lassen

  •  Hameln, 15.März, 20:30 Uhr
    "Fanfare Ciocarlia" - Eine Gypsy-Brassband aus Rumänien in der
    Sumpfblume - Kultur- und Kommunikationszentrum e.V. Am Stockhof 2a 31785 Hameln
    Die FAZ kommentiert: Vom Dorfplatz in den Konzertsaal
    Fanfare Ciocarlia in der Alten Oper
    An Selbstbewusstsein, mangelt es ihnen nicht, den Musikern aus der Provinz: "Wir sind eine der letzten Tzigani-Kapellen dieser Art in Rumänien - und wir sind die schnellsten!" Aber sie können auch langsam. Vier große Hörner, darunter gleich zwei Tuben, hupen stehende Töne wie Nebelhörner in den Saal. Nach und nach kommen Saxophone und Trompeten dazu, das Tempo beschleunigt und steigert sich in unbarmherzige Stakkatos. Mit Grandezza kündigt einer der Musiker die Band in der eigenen Sprache an ungerührt davon, dass ihn nur wenige im Publiklim verstehen. Gleich darauf schickt das Ensemble vielstimmige Scat-Salven hinterher, die Saxophonisten wechseln zu Klarinetten, ihre rasenden Phrasen trillern wie ein Schwarm aufgeregter Vögel, verfolgt von den pumpenden Baßlinien der Hörner.
    Ihre Heimat im Nordosten Rumäniens, das Dorf Zece Prajini, ist mit seinen einigen hundert Einwohnern ein seltener Mikrokosmos, in dem Traditionen lebendig bleiben und von den Vätern an die Söhne weitergegeben werden. Die Musik der Kapellen begleitet den Gemeindealltag, sie untermalt Hochzeiten, Geburten und Feste aller Art. In einer Fanfare, wie die Bläserensembles üblicherweise heißen, spielen oft mehrere Generationen zusammen. mehr

  •  Leipzig, 1. März
       
    unter dem Thema: Republik Moldova - auf dem Weg der europäischen Integration veranstaltet das Moldova-Institut Leipzig und die Botschaft der Republik Moldova in Deutschland in der Villa Tillmanns, Wächterstr. 30, 04107 Leipzig, am Mittwoch, 1. März 2006 ab 17:00 eine Tagung. Auf dem Programm stehen u.a. ein Dokumentarfilm über die Republik Moldova und ein Vortrag von Valeriu Ostalep, stellvertretender Außenminister der Republik Moldau über die "Aktuelle Kooperation zwischen der Republik Moldau und EU".
    Zu den Gästen gehören u.a.
    Dr. Igor Corman, Botschafter der Republik Moldova in Deutschland

    Barbara Ludwig, Staatsministerin, Sächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
    Professor Dr. Franz Häuser, Rektor der Universität Leipzig

 Januar 2006

  •  Gehrden / Springe, 21./28. Januar
       
    Schon fast traditionell sind die Konzerte des Vocal-Ensembles QuerBeat im Bürgersaal des Gehrdener Rathauses und im Kaisersaal des Springer Jagdschlosses. Am 21. (Gehrden) und 28. (Springe) Januar, jeweils um 18.00 Uhr, finden hier die nächsten Auftritte von QuerBeat statt. Von Anfang an war der Name Programm, denn QuerBeat singt querbeet. Das Repertoire reicht von Madrigalen über Schlager und Gospel bis hin zu Pop und Oper / Operetten. So querbeet wie die musikalischen Stücke sind auch die Sängerinnen und Sänger gemischt. Jeweils sechs Frauen und Männer können gemeinsam mit Pianistin Elena Rost bereits auf eine Vielzahl von Auftritten und eigenen Konzerten zurück blicken.

Copyright © 2004 inter arta e.V. 
eMail: webmaster@inter-arta.org 
Stand: 06. Oktober 2006